FD Schlemme

 

 

Pläne und Absichten blockieren einen guten Dialogfluss. Ausschließlich eigene Entscheidungen nähren den malerischen Prozess aus Linien und Farben auf der Leinwand. Jede Zufälligkeit der Setzung kann zum Abschluss führen oder ein neuer Weg sein und die Komposition, Struktur und damit das abstrakte Objekt noch
einmal völlig umkehren. Unbekannte, zwingende Bildlösungen, die überraschen, sind das eigentliche Ziel meiner Malerei.

 

Die Form entwickelt sich aus dem Inneren.
Die Fehler sind das Geheimnis. Sie bringen das
Unbewusste mit ins Spiel, zwingen zum Improvisieren,
lassen das Neue zu und eine Spannung erfinden,
welche die Form ergibt.

Daniel Schlemme, April 2011

 

www.fdschlemme.de